Freitag, 27. März 2015

Frühlingspost


Den Frühling mag ich sehr! Die ersten wärmenden Sonnenstrahen spüren, die Amsel abends vom Dachfirst singen hören während die Sonne langsam ganz verschwindet und die kühle und frisch nach Erde riechende Luft, das gehört zu meinen Kindheitserinnerungen. Aber das Schönste ist das es in jedem Jahr wieder geschieht, gerade heute auf meinem nachmittäglichen Spaziergang mit dem Hund durch den Wald. 

Und eben weil das so ist habe ich doch noch auf den letzten Drücker versucht beim mail art Projekt von Frau Müllerin reinzurutschen, und siehe da es hat noch geklappt. Jeweils acht Teilnehmerinnen einer Gruppe gestalten jede einen Buchstaben des Wortes "Frühling" acht mal auf einer Karte und verschicken diese dann an alle Anderen. So hat jeder nach acht Wochen seinen Frühling komplett.
Die erste Karte mit dem Buchstaben "F" , die ich im letzen Post gezeigt habe kam von Sonja , die leider keinen Blog hat. 

Mit dem "R" war nun ich  an der Reihe !








Frühling bedeutet für mich in erster Linie Veränderung, Wandlung, Entwicklung und dazu fällt mir dann gleich die Metamorphose von Frosch , Kröte und Libelle ein, die wir jedes Jahr aufs neue bei uns am Teich beobachten können. Außerdem liebe ich Wimmelbilder und Dioramen, also sollte das "R" auf jeden Fall bebildert sein.

 Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit aber getreu meinem Blogziel, habe ich schon frühzeitig angefangen einige Skizzen zu machen. Dabei habe ich schon gemerkt, dass mir die Zeichnerei nicht so wirklich liegt. Und die Vorstellung das Ganze dann achtmal zeichnen zu müssen gefiel mir gar nicht. In der Schule ( lang ist`s her) hatten wir mal eine Kaltnadelradierung auf Acryl gemacht, nur leider ist das Töchterlein im Praktikum, und somit hatte ich auch keine Möglichkeit an eine entsprechende Presse zu gelangen.
Also Lenoldruck, das Set schlummerte sowieso schon eine ganze Weile in meinem Fundus. Nur dann mußte das Motiv reduziert werden. Also nur den Frosch mit Sumpfdotterblume und Laich.

Und dann ein klassischer Anfängerfehler !!






 Ja genau, wenn man einen Buchstaben drucken will, sollte man ihn doch besser vorher spiegeln !!!!
Aber Übung macht den Meister, also das Ganze noch einmal von vorne. Der Zweite ist ja auch viel schöner, oder ;-) ??

Die kleinen Stempelfarben sind ein Zufallsfund beim Kaffeeröster, und gefielen mir auf Anhieb.
Das erste "R" habe ich dann beschnitten und den Frosch noch einmal einzeln innen in der Karte verwendet.





Die Idee zu den Vögelchen stammt aus der  mail art von 2014, und sind bei Tanja (vom Schloss) stibitzt, sie waren geradezu ideal dafür, auch noch die bis dahin nicht verwendeten Farben zu zeigen. 

"F" und "R" bilden nun den Anfang des Frühlings, und erfreuen uns morgens beim Kaffee machen in der Küche.


Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Buchstaben.


                     herzlichst

                                 Karen




Kommentare:

  1. Wie schön, dein bebildertes R, schade, dass du zweimal schnitzen musstest. Ich freue mich, dass du dabei bist und sende viele Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. liebe karen, hab ganz, ganz lieben dank für die wunderschöne karte. schön, dass du mitmachst!
    liebe grüße
    mickey

    AntwortenLöschen
  3. So schön frühlingshaft dein R... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist dein R geworden (auch wenn du zweimal schnitzen musstest), aber so hast du auch noch den Frosch verwenden können. Witzig ist die Idee mit den Vögeln, denn ich glaube ich habe sie in meinem Ü ähnlich verwendet (ohne dabei deinen Post oder den vom Vorjahr zu kennen). Ich werde in den nächsten Tagen posten, denn ich habe noch nicht viele Rückmeldungen aus meiner Gruppe, dass das Ü auch angekommen ist. Schön zu lesen, wie deine Ideen zusammen gekommen sind. VG Karin

    AntwortenLöschen