Sonntag, 23. August 2015

Brombeerpost

Sommerpost-Brombärpost


Lange schwankte ich bei der Wahl meiner Sommerfrüchte für die diesjährige Sommerpost bei Susanne zwischen Zitronen und Brombeeren.
Ich liebe den Geruch und Geschmack von Zitronen, erfrischend und belebend und immer leicht, nur wie bringt man so etwas zu Papier ? vielleicht auf Avalon mit der Maschine gestickt und dann festgenäht ?

Bei meinen Spaziergängen mit dem Hund kam ich aber auch immer an großen Brombeersträuchern vorbei, und in diesem Jahr schmecken deren Früchte wirklich unübertroffen. in Anbetracht des häuslichen Chaos habe ich mich dann dafür entschieden diese wilden Früchte auf  meine Karten zu nehmen.


Die Blätter sind als Naturdruck  mit echten Brombeerblättern und die Beeren selber mit dem Saft der Früchte gedruckt. Über die Intensität der Farbe war ich selber sehr überrascht, leider hatte ich keine Zeit mehr auch einmal das Färben mit Brombeersaft auszuprobieren, bestimmt eine spannende Sache.


Der Brombär ist die Idee meines Mannes. Anfangs war ich gar nicht so begeistert davon, wußte auch gar nicht so recht wie er sich so auf der Karte machen würde.
Als es jedoch der erste auf die Brombeere geschafft hatte, war die Begeisterung so groß, daß ich nun nicht mehr zurück konnte ;) und so waren die Brombären geboren.

Aus den restlichen gesammelten Beeren haben wir Sirup gemacht, dick und süß fast wie Marmelade und besonders lecker über Vanilleeis.

Leider ist die Brombeerzeit jetzt schon vorbei und auf meinen Spaziergängen gibt es nun nichts mehr zu naschen, aber hier noch das Rezept für euch, welches ich auch auf die Karte geschrieben habe.

Brombeersirup

1 Kg      Früchte
600 g     Zucker
300 ml   Wasser
5 g          Zitronensäure

Alles zusammen 20 Minuten köcheln lassen, durch ein Sieb streichen und in ausgekochte Flaschen abfüllen.


Vielleicht fürs nächste Jahr
herzlichst

Karen

Kommentare:

  1. Liebe Karen!
    Ich freue mich sehr über Deine Brombeeren.. Wir mögen den Brombären sehr-unsere Jungs suchen ihn immer wieder ;-))
    Ich lese sehr gerne etwas über die Ideen und die Entstehung der Karten.. Ich habe mir gedacht, dass Du mit Brombeeren gedruckt hast, war mir aber nicht sicher.. Ich mag Deine Karte farblich sehr, sehr gerne..
    Herzlichen Dank und alles, alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  2. Schön, jetzt die Entstehungsgeschichte zu lesen, ich habe Beeren und Bären schon bei manchen Posts bewundert und mag sie gern. Da hat die Idee deines Mannes doch deine wunderschöne Karte zum "Ding mit Pfiff" gemacht. Und dass du sie in natura gedruckt hast, ist auch besonders... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den Entstehungsbericht. Wie beliebt die Zitrone ist. (Ich hatte ehrlich mit viel mehr Erdbeeren gerechnet). Um so schöner ist die große Vielfalt und die vielen verschiedenen Techniken. Ich bin begeistert.
    Ein schöner Nebeneffekt der Sommer-mail -art , dass man (ich) auf so viele interessant Blogs treffe. Da werde ich jetzt sicher öfter vorbei schauen.
    Mit lieben Grüßen Elke von federpinselschere

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Danbk für die schöne Karte! Ich war beim Öffnen ganz begeistert. Meiner kleinen Tochter hat die Idee mit dem Beer besonders gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen