Dienstag, 22. September 2015



Reiseetui von machwerk

mal drei


Als ich das Etui bei Martina auf dem Blog gesehen habe, dachte ich sofort an ein Geschenk für eine Freundin, nur wußte ich nicht ob der Platz für den E-Reader ausreichend sein würde, also mußte ein Probeteil her. Eine gute Entscheidung, denn es war insgesamt etwas knapp und mir ist der Abschluß des Einschubfaches zu weit auf die andere Seite gerutscht außerdem wollte ich den neu erstandenen Teflonfuß erst einmal auf  Vinyl testen. Wirklich eine feine Sache, so das jetzt schon ein Etui aus Kunstleder auf meiner Nähliste gelandet ist.




Auch das einnähen des Reißverschlußes erfordert etwas Übung, damit er sich hinterher nicht so ungleichmäßig nach außen ausbeult, wie bei dem Probestück.
Aber mit Hilfe von Style-fix und etwas mehr Zug beim Aufkleben läßt sich dies gut vermeiden.

Mit dem zweiten hat dann alles gut geklappt und es erfreut auch schon seine neue Besitzerin.



Und warum nun noch ein drittes? 

Wieder ein Probestück !
Ich brauche einfach mehr Fächer in fast allen Taschen, gut sortiert behält man leichter die Übersicht und sieht schneller ob etwas fehlt.









Leider fehlt mir da irgendwie ein Gen bei der Schnitterstellung, denn bei jeglicher Ergänzung oder Veränderung an Schnitten ,speziell für Taschen fehlen mir hinterher irgendwo ein paar Zentimeter.
Also mache ich gerne eins nach dem anderen und schneide nicht von vorn herein Alles zu.


Für mein eigenes Etui wollte ich gerne noch ein Fach für eine Brille, für Stifte und die Möglichkeit das Klarsichtfach und ein kleines Etui nach Bedarf einsetzen zu können, außerdem noch eine kleine Reißverschlußtasche für Geld oder andere Kleinigkeiten.




Das Klarsichtfach von Martina habe ich dann einfach verkleinert und an dessen Stelle eine Blende in der Mittelnaht mitgefaßt, hier können die einzelnen Teile dann mit Hilfe von Druckknöpfen ergänzt werden.
Rechts ist ein zusätzliches RV-Fach und auf der linken Seite Brillen-und Stifte-Tasche.
Da ich den Reißverschluß hier noch etwas knapper eingenäht habe, sieht das Ganze zwar etwas schwanger aus, läßt sich aber noch gut schließen.

Falls jemand exakte Maße haben möchte, kann er mir gerne schreiben und wenn die Nachfrage entsprechend ist kann ich auch gerne noch einmal einen Post mit Tutorial dazu schreiben. Im Moment fehlen mir aber leider noch Erfahrung (das posten dauert immer noch so lange) und Zeit.


Da bleibt fast keine Zeit mehr zum stöbern beim creadienstag oder auch bei mipamias, wohin es heute geht.

herzlichst


Karen







Kommentare:

  1. Hallo Karen, super schöne Reiseetui´s hast Du gezaubert. Das mit der Jeanstasche gefällt mir besonders gut! Schnitte anzupassen fällt mir auch immer noch schwer. Ich "friemel" mich da immer durch...
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Etui mit den Hexagons gefällt mir super gut!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Wow - die sind alle super geworden! Ich finde auch, dass der SChnitt noch einiges an Anpassungen und Individualisieurngen zulässt, was ich immer sehr begrüße! Viel Freude beim Benutzen und Weiterverschenken! Das ist ein klasse Geschenk. LG. Susanne

    AntwortenLöschen