Dienstag, 1. September 2015

Sommerpost Birnen und Apfelzeit




Vor zwei Wochen kam diese wundervolle Karte von Petra mit einer "saftigen " Birne.
Die Farbe und die Strucktur der Häkelei wirken so natürlich, daß ich immer zu versucht bin sie anzufassen,---- ob sie nicht vielleicht doch echt ist.(Wenn ich das täte und alle anderen Familienmitglieder auch, wäre sie bestimmt schon schwarz vor "Fühlliebe".)


Außerdem beschleichen mich heimliche Plünderungsgedanken, denn irgendwann ist auch die größte Küchenwand voll und dann werde ich die Karten fein säuberlich verstauen. Bei Frau nahtlust und bei vielen Anderen sieht man immer so schöne Papierarbeiten, eine liebevoll gestaltete Sammelmappe wäre doch genau das richtige?

Aber die Birne, also ehrlich, viel zu schade und so überlege ich schon die ganze Zeit ob ich sie wohl einfach abtrennen darf?....und auf  ein Körbchen oder so .....
(mit fremden Federn Schmücken)
Darf man das?

Ich kann auch häkeln, aber so gleichmäßig sieht das bei mir nie aus und wenn man bei Petra schaut, da sieht eine Sommerpostbirne wie die andere aus,
also vielen Dank liebe Petra.




Letzte Woche folgte dann die Karte von Veronika von kreativhexli, ein schöner Naturdruck mit Äpfeln und einem Rezept um ein wenig Sommer im Glas aufzubewahren.
Das hört sich so lecker an, daß es mich bei jedem Spaziergang juckt schon ein paar Äpfel mitzunehmen um es auszuprobieren, bisher sind sie nur noch nicht reif genug.


Veronika hat für alle eine Briefmarke mit der von ihnen gestalteten Frucht auf die Karte geklebt. Es gibt so schöne Marken, diese ist aus Finnland und zeigt die Brombeere in ihrer ganzen Pracht wie man sie dieses Jahr bei uns sehen konnte.
Liebes Kreativhexli herzlichen Dank für die schöne Karte.


So damit bin ich endlich auf dem aktuellen Stand und gebe diese Sommerpost zu all den anderen schönen Karten bei Susanne. Ja das könnte süchtig machen................


Karen

Kommentare:

  1. Liebe Karen!

    Danke für den schönen Post zu unserem Obstkorb.. Ich freue mich sehr über unsere Sammlung, langsam schleicht sich etwas Wehmut bei mir ein, denn ich hätte gar nichts dagegen, wenn es so,weiter gehen würde. Lässt Du es mich wissen, wenn Du die Äpfel ins Glas gebracht hast?

    Alles, alles Liebe für Dich! Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich der Vorrednerin an: WEhmut zieht auf. Tolle Ernte hast du eingefahren und nur diese Woche noch und dann dürfen wir im herbst einfach nur die Sommerfrüchte genießen, genießen, genießen. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen