Dienstag, 8. Dezember 2015

WKSA Teil 2

heute geht es mit der Vorstellung des Probestückes weiter

und ich muß sagen, ich bin total im Glück  !!! denn ich muß weniger ändern als gedacht und auch das Probekleid wird irgendwann vollendet weden, zum schönen Fruhlingskleid.

dabei fing es gar nicht so gut an, als Stoff für das Probekleid hatte ich das Pfeffer und Salz-Leinen ausgewählt, das allen Versuchen wiederstand mit Hilfe von Kopierpapier den Schnitt zu übertragen, 
worauf  ich einfach einen Filzschreiber genommen habe und hoffe , dass dieser beim Waschen wieder raus geht!

Hier,  einmal unkorrigiert und schlecht sitzend auf der Puppe( ich bin schon wieder spät dran und habe niemanden zum Fotografieren, aber für das Finale schon organisiert )
, die zur Zeit nicht ganz meinen Maßen entspricht. 




Aber im Einzelnen: 
oh Wunder : die Taille war direkt an der richtigen Stelle und mußte entgegen meiner Planung nicht verlängert werden

der Kragen steht gut und bleibt auch bei Bewegung in Form und an Ort und Stelle

der Ausschnitt steht im Brustbereich leicht ab und ist einen Tick zu weit, beides kann ich über die Teilungsnähte korrigieren. Dieser Stoff  ist sehr weich und locker gewebt zusätzlich  habe ich vermutlich den Ausschnitt beim Ansetzen des Beleges auch etwas gedehnt, so das die Kante nun absteht.

mit der Schulterlinie bin ich soweit zufrieden, und werde wohl auch die Minischulterpolster hinterher einsetzen








der rückwärtige Armausschnitt ist nicht ganz soviel zu weit, wie es auf dem Bild erscheint,
einen Teil der Weite werde ich über die Seitennaht entnehmen, da ich beidseits stärker antaillieren muß und den geringen Rest direkt am Schnitt


 zu diesem Stoff hatte ich keinen passenden nahtverdeckten RV  und habe einen normalen untergeheftet
 da man ja auch  irgendwie mal seine alten Schätzchen, dieser ist noch aus dem Fundus meiner Großmutter, los werden muß, wird er wohl hier seine endgültige Bestimmung erlangen



dieses ist mein allererstes Probekleideungsstück, das ich je genäht habe bisher
 verwendete ich immer sehr viel Zeit auf die Schnitt und Stoffauswahl um ja keine Schwierigkeiten zu bekommen, aber ich muß sagen, wenn ich so bei den anderen Teilnehmerinnen des diesjährigen
WKSA vorbei schaue, wächst mein Mut auch mal mehr zu wagen
weshalb sich das Mitmachen ,  von der Aussicht auf ein pünktlich fertiges Kleid einmal abgesehen,
schon jetzt gelohnt hat


daher lieben Dank an die Initiatorinnen des http://www.memademittwoch.blogspot.de/
für diese tolle Möglichkeit, die Freude am Nähen zu teilen

herzlichst 

Karen

Kommentare:

  1. mir fehlen jetzt gerade die Worte, der Schnitt ist toll (da hast du einen richtigen Schatz ausgegraben) und das Kleid wird einfach wunderschön.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich nur zustimmen; das wird bestimmt hinreißend.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh- der Kelchkragen ist so schön und diese Auschnittform ist klasse!
    Das Probeteil ist schon 1a- wie toll wird denn dann das Weihnachtskleid?!

    Frohes Sticheln
    Ute

    AntwortenLöschen