Samstag, 2. April 2016

Frühlings-Mail-Art 2016


in diesem Jahr haben Michaela und Tabea wieder zur Frühlingspost geladen

Siebdruck auf Stoff in Blau und Türkis-Tönen und Fische sollten es sein

in jeder Gruppe sind 8 Teilnehmerinnen, jede kreiert ein Fischmuster, 
bedruckt damit einen Quadratmeter Stoff, verschickt jeweils ein Achtel an die 
anderen Sieben und erhält im Gegenzug auch sieben ganz unterschiedliche Stöffchen,
die sich hinterher evtl. zu einem feinen Patchworkstück kombinieren lassen

das alleine hat mich sofort bewogen auch in diesem Jahr trotz vollem Terminkalender und Konfistreß
sofort eine Mail an Michaela zu schicken-

und dann noch Siebdruck!!!!
schon ewig spiele ich mit dem Gedanken mir eine kleine Siebdruck-Grundausstattung
zu zulegen - und jetzt kam die Gelegenheit !
zu den Details später mehr

in der Woche vor Ostern ging es los

und kurz nach Ostern kam der erste Fisch zu mir geschwommen!

Ein feiner Siebdruck von Uta 


hübsch verpackt mit einer netten Fischkarte




auf ihrem Blog zeigt sie ein kurzes Video über ihren Druck und die Entstehung des Musters

vielen Dank liebe Uta für den schönen Stoff



Sicher wartet die eine oder andere schon sehnsüchtig auf den nächsten Brief.

Also schweren Herzens, so wie von Michaela gefordert habe ich mich heute von
euren Briefen getrennt und sie in die Post gegeben.

und weil es ein wenig spät ist hier schon mal ein Teil der Entstehungsgeschichte

Siebdruck ist für mich kein absolutes Neuland, trotzdem habe ich mich erst einmal für ein Einsteigerset mit Sieb, Rakel,Farbe, allen nötigen Chemikalien und Befestigungsschanieren
entschieden - schließlich sollten sich die Kosten ja in Grenzen halten

wie von Kristina empfohlen habe ich mir als erstes eine weiche Druckunterlage hergestellt

in diesem Fall ein alter Regalboden aus Sperrholz mit zwei Lagen aus einem alten Frottierbettlaken und Nessel bespannt
die Befestigungsschaniere sind sehr nützlich, wenn man zwei-oder mehrfarbig übereinander drucken möchte


während dessen nahm meine Idee schon langsam Gestalt an



zunächst dachte ich an Fische 
über bunten Kreisen

aber mehr als zwei Drucke wollte ich eigentlich nicht übereinander
setzen

Steine sind, manchmal zum Leidwesen meines Mannes, eine heimliche Leidenschaft von mir
und so haben wir, nach einem sehr
schönen Urlaub in Bayern,
unser Haus um
einge Kilo Salzachkiesel
beschwert

die ich wegen ihrer auffälligen Zeichnung sehr reizvoll finde so entwickelte sich die Idee eines Fluß-Kiesbett mit darüber schwimmenden Fischen

zwei Fischformen hatte ich auch schon
Dank der Milchkartonreste  ließen sich auch schnell die ersten Druckversuche realisieren


da meine  letzten Drucke und Belichtungen schon wirklich sehr lange zurück liegen, wollte ich den Hintergrund mit Hilfe einer Schablone aufbringen und für das Motiv das Sieb beschichten und belichten

die  Schablonen sind aus Pergament-zeichenpapier, welches sich als recht feuchtigkeitsbeständig erwies und gut am Sieb haften blieb, also durchaus empfehlenswert


nicht recht entscheiden konnte ich mich welchen Stoff ich nehmen sollte
also mußten auch hier einige Probedrucke her

doch nun genug gezeigt den Rest gibt es wenn meine Fische ihre neuen Besitzerinnen 
erreicht haben

wer noch ein wenig stöbern möchte kann hier bei Michaela sehen
wie es in den anderen Gruppen steht

herzlichst


Karen



Kommentare:

  1. Wunderschön! Sowohl dein erhaltener Stoff - auf den ich sehr neidisch bin, denn er ist einfach genial - als auch das von dir bislang erwerkelte. Da freue ich mich darauf, bald mehr zu sehen!
    Lg. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt auf das fertige Werk!
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Die weiche Unterlage lese ich jetzt auch bei dir und vielleicht hilft mir das weiter.das Transparentpapier hast du einfach nur mit tesa angeklebt und das hat gereicht? danke fürs Zeigen. viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen