Mittwoch, 29. Juni 2016

ein Wochenende im Paradies oder


ein wahrhaft paradiesischem Wochenende - Stempel schnitzend, Muster druckend und mit dem Binden eines kleinen Büchleins gekrönt - ist nun doch noch ein Beitrag zu Michaelas Paradiesmustersammlung entstanden. 




Gleich als Michaela bekannt gegeben hatte, das sie im Juni einen Kurs mit Stempelschnitzen und Buchbinden in unserer Nähe anbieten würde habe ich mich bei Sabine vom Textilstudio Jeromin in Mannheim angemeldet. 

Am Samstag traf sich dann eine äußerst nette Truppe in Brunhildes Textilstudio in Speyer. Elf hoch motivierte Damen, mit unterschiedlichsten Voraussetzungen in Sachkenntnis und Ausstattung.
Vor allem was die Ausstattung angeht sei hier Moni, vom Mutter Tochter-Gespann des Blogs Alltäglich genannt, die mit ihren Werkzeugausstattung großzügig weiterhalf aber auch manche Begehrlichkeit weckte, die zu überhöhten Ausgaben führen könnte ;). Liebe Moni noch einmal vielen Dank.

Unter Michaelas fachkundiger Leitung wurden zunächst Stempel geschnitzt, Probedrucke gemacht, wo nötig noch etwas verbessert und dann ging es ans großflächige Drucken mit Acrylfarben.




Mühsam kämpfte ich mich durch die Mustererstellung und einmal mehr zeigte sich, das man nicht alles im Kopf machen kann - aber das wollte ich ja auch gerade mit diesem Kurs erreichen - eine Blick dafür bekommen, lernen wie ich mir selber kleine Musterbücher erstellen kann um meine Ideen leichter weiterverfolgen und umsetzen zu können.






Sonntag ging es dann mit den Grundlagen des Buchbindens weiter. Zunächst entstanden die kleinen
Heftchen, teils aus unseren eigenen Papieren und teils aus Michaelas, die sie großzügig zur Verfügung stellte. Ideal für die Handtasche zum schnellen skizzieren oder für Notizen. Meine beiden Töchter haben sich auch jede schon eines unter den Nagel gerissen, ein Grund mehr gleich weiter zu machen.




Auf Bitten einer Teilnehmerin zeigte Michaela zusätzlich wie man einen Buchdeckel mit Stoff bezieht und Brunhilde hatte für alle ein Stück Stoff zum ausprobieren parat. So ist das Ringbuch entstanden, das nun eine angemessene Verschönerung erhalten hat.



Die Innenpapiere hatte Michaela bereits vorbereitet so das es zügig mit Heften, Kleben und Pressen 
weiter ging. Die Zeit verging wie im Flug und zum Ende hin konnten wir uns fast nicht trennen.




Recht zufrieden mit dem Ergebnis und beseelt durch ein wirklich paradiesisches Wochenende -
einmal durch die äußerst nette Atmosphäre mit Michaela, Moni vom Blog Alltäglich, Tanja vom Wollhuhn, Eva und allen anderen Teilnehmerinnen, dann durch das wunderbare Atelier von Brunhilde, in dem es an nichts fehlt und man sich einfach seiner Kreativität hingegeben kann und nicht zuletzt durch die nette Betreuung von Sabine vom Blog Textile Ideen- fuhr ich dann heim.




Ich werde bestimmt noch einmal nach Speyer kommen, solche Wochenenden 
braucht man immer wieder mal


herzlichst 

Karen