Sonntag, 30. Oktober 2016

Stoffspielerei

diesen Monat mit dem Thema Blätter bei Frau machwerk
herbstgefärbte Blätter gehören sowieso immer zu meinen Mitbringseln von den Hunderunden.
Zunächst etwas gepresst und dann zu einer Collage geklebt sollten sie einen Druck ergeben,
 leider nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte.



Eine Versuch mit Eco print kam zeitlich gar nicht in Frage, den schönen Schal in Brunhildes Atelier durfte ich ja auch bei Michaelas Druckwochenende bewundern und ein Workshop bei Brunhilde steht schon auf meiner Liste für das nächste Jahr.
Der Druck ergab das Innenfutter für die Tasche.

So habe ich die Blättercollage in eine Vorlage für die Sashikostickerei gewandelt
zunächst mit Kopierpapier auf die Rückseite des Stoffes übertragen und dann noch einmal nachgezeichnet, während des Stickens wären die Kreidespuren sicher schnell verschwunden.
Der Stoff, ein Rest grünes Leinen, noch von meiner Großmutter sehr gut abgelagert, wollte ich nicht so intensiv grün lassen und habe einfach mit einer Gummiwalze eine Mischung aus Schwarz-, Grau-
und Blautönen aufgetragen
Gestickt sind die Blätter mit dünnem Baumwollhäkelgarn in schwarz, auch ein Rest daher kann ich keine Stärke angeben.


Bei Sashikoarbeiten sollten die oben sichtbaren Stiche eigentlich in einem Verhältnis 3:2 zu den verdeckten Stichen stehen, das ist mir nicht so ganz gelungen
trotzdem war ich von dem Ergebnis ganz angetan so das mir die Idee zu dieser Tasche kam
einer Yin Yang Bag, die ich schon immer einmal ausprobieren wollte
für die Rückseite habe ich mich an Kreisen (ohne Vorzeichnung) versucht.



Mit einem 130cm langen Hänkel läßt sich sich wunderbar gut diagonal tragen und kann mich nun zu weiteren Sammelaktionen begleiten.

hier geht zu den anderen herbstblättrigen Ideen


herzlichst

Karen

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken zwecks Erfahrungsaustausch gesammelt. 

Kommentare:

  1. Du stickst ganz wunderbar gleichmäßig, meine Hochachtung! sehr rezvoll finde ich, dass der Untergrund vorher berabetet wurde.Die Tasche gefällt mir außerodentlich gut, raffinierter Verschluß. Das reizt, sie sofort auf die Liste zu setzen mit den Dingen, die probieret werden wollen.
    Grüne Grüße von Karen an Karen

    AntwortenLöschen
  2. Das Vorfärben des Stoffes gibt den Blättern so viel Lebendigkeit. Und die Stickerei ist so schön und gleichmäßig. Ein gelungener Versuch!
    Liebe Grüße
    Ines (N#hzimmerplaudereien)

    AntwortenLöschen
  3. Das hat offensichtlich Spaß gemacht und das Ergebnis ist doch toll geworden. Auch ich finde, Du stickst exakt gleichmäßig. Deine Kreise ohne Vorzeichnung sind beachtlich. Ich finde gerade Strecken mit der langen Sashiko-Nadel einfacher als Rundungen.
    Interessant wäre auch, Dein erstes Druckexperiment mit Sticken zu kombinieren, denn dadurch werden die Konturen wieder klarer. Als Applikation könntest Du es noch ausprobieren und die Techniken mischen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Die partiellen Färbereien auf dem grünen Stoff erhöhen den Reiz der fertigen Tasche enorm, finde ich. Und auf jeden Fall sehr schön gestickt.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ganz wunderbar aus...die fertige Tasche ist eine, die ich auch benutzen würde.
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist ein Knaller, nicht nur weil Grün meine absolute Lieblingsfarbe ist. Wirklich wunderbar! Liebe Grüsse, Bogi

    AntwortenLöschen
  7. Toll. Das Grün mit der Stickerei sieht toll aus, und dazu noch der Stoff vorbearbeitet. Sashiko steht definitiv auf der Liste der Techniken, die ich im nächsten Jahr einmal ausprobieren möchte. lg, Gabi

    AntwortenLöschen